Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Prolegomena Ad Novi Testamenti Graeci Editionem Accuratissimam, E Vetustissimis Codd. MSS. denuo procurandam; in Quibus agitur De Codd. MSS. N. Testamenti, Scriptoribus Graecis qui N. Testamento usi sunt, Versionibus veteribus, Editionibus prioribus, & claris Interpretibus; & proponuntur Animadversiones & Cautiones ad Examen Variarum Lectionum N.T. necessariae
Autor, BeteiligteWettstein, Johann Jakob [1693-1754] In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Johann Jakob Wettstein
KörperschaftWetstenii et Smith In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Wetstenii et Smith
ImpressumAmstelaedami : Apud R. & J. Wetstenios & G. Smith, MDCCXXX
Umfang5 ungezählte Seiten, 201 Seiten, 1 ungezähltes Blatt Bildtafel : Illustration ; 4°
SpracheLatein ; Altgriechisch
Bibliografische ReferenzSTCN
Besitzende InstitutionUniversitätsbibliothek Basel, UBH Frey-Gryn A IX 85
Persistenter Link http://dx.doi.org/10.3931/e-rara-49178 
Links
Ganzes Werk als PDF Prolegomena Ad Novi Testamenti Graeci Editionem Accuratissimam E Vetustissimis C [59,11 mb]
Kollektion
Nutzungsbedingungen
LizenzPublic Domain Mark
Nutzung
Frei zum Herunterladen. Bei einer Vervielfältigung oder Verwertung des Dokuments oder Teilen daraus ersucht die besitzende Institution Sie im Rahmen der üblichen wissenschaftlichen Gepflogenheiten um:
- Information
- Quellenangabe inklusive Angabe des Urhebers, des Standortes und des persistenten Identifiers
- Zusendung eines Belegexemplares und/oder Mitteilung der Internetadresse Ihres digitalen Angebotes, in das Sie das Dokument oder Teile daraus eingebunden haben
QuellenangabeWettstein, Johann Jakob: Prolegomena Ad Novi Testamenti Graeci Editionem Accuratissimam, E Vetustissimis Codd. MSS. denuo procurandam; in Quibus agitur De Codd. MSS. N. Testamenti, [...]. Amstelaedami : Apud R. & J. Wetstenios & G. Smith, MDCCXXX. Universitätsbibliothek Basel, UBH Frey-Gryn A IX 85, http://dx.doi.org/10.3931/e-rara-49178 / Public Domain Mark