Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Spiegel des menschlichen Lebens : in welchem der betrübte Stand, Ellend, und Gefahr die der Mensch von seiner Empfängnuss an in Mutter Leib, bis zum Sterbstündlein aussstehen muss, klärlich zu sehen : darinnen auch viel schöner Lehren zur Tugendt unnd christlichem Leben von nöthen fürgebildet werden. So seind auch im selben die Ursachen etlicher Leibskranckheiten abgebildet, auch wie man sich bey denselben Verhalten, und durch ein christliches Leben zu einem seeligen Sterben schicken und bereiten sol : alles auss heiliger Schrifft, wie auch auss geistlichen, und weltlichen Schreibenten zusammen gelesen, wie nutzlichen Sprüchen, Exemplen, und Historien gezieret, und in vier Theil nach den vier Arten dess Menschen abgetheilt : ferner etliche geistliche Lieder und Gesäng in villen Anligen unnd Nöhten tröstlich zu singen : jetzo der Jugend zur Lehr, und Underrichtung an Tag geben / durch Guilhelmum Fabricium Hildanum
Autor, BeteiligteFabricius Hildanus, Wilhelm [1560-1634] In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Wilhelm Fabricius Hildanus
ImpressumGetruckt zu Bern : bey Abraham Werlii, im 1621. Jahr ; 1621
Umfang[25], 465, [15] S. ; 19 cm
SpracheDeutsch
Besitzende InstitutionUniversitätsbibliothek Bern, MUE Klein l 62 : 1
Persistenter Link http://dx.doi.org/10.3931/e-rara-10173 
Links
Ganzes Werk als PDF Spiegel des menschlichen Lebens [187,04 mb]
Kollektion
Nutzungsbedingungen
LizenzPublic Domain Mark
Nutzung
Frei zum Herunterladen. Bei einer Vervielfältigung oder Verwertung des Dokuments oder Teilen daraus ersucht die besitzende Institution Sie im Rahmen der üblichen wissenschaftlichen Gepflogenheiten um:
- Information
- Quellenangabe inklusive Angabe des Urhebers, des Standortes und des persistenten Identifiers
- Zusendung eines Belegexemplares und/oder Mitteilung der Internetadresse Ihres digitalen Angebotes, in das Sie das Dokument oder Teile daraus eingebunden haben
QuellenangabeFabricius Hildanus, Wilhelm: Spiegel des menschlichen Lebens : in welchem der betrübte Stand, Ellend, und Gefahr die der Mensch von seiner Empfängnuss an in Mutter Leib, bis zum Sterbstündlein aussstehen muss, klärlich [...]. Getruckt zu Bern : bey Abraham Werlii, im 1621. Jahr. Universitätsbibliothek Bern, MUE Klein l 62 : 1, http://dx.doi.org/10.3931/e-rara-10173 / Public Domain Mark