Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Philosophischer Wend Unmuot, das ist, ein heydnische Trostschrifft, welche Plutarchus ein Heyd und edler Griech, Keiser Traiani Raht, an einen seiner guoten Freunden geschrieben, jetzt newlich auss griechischer Zungen in unsere teutsche gar verstendtlich paraphrasiert : darauss zusehen, zum Theil wie fern sich menschliche Vernunfft natürlich trösten könne, zum Theil wie vil ein höher Trostliecht, durch Gottes Gnad, in h. Schrifft uns vorleuchte, dessen die armen Heyden gemanglet
Autor, BeteiligtePlutarchus [45-120] In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Plutarchus
ImpressumGetruckt zu Zürych : bey Jonas Gessner, 1607
Umfang[44] Bl. ; 16 cm (8°)
SpracheDeutsch
Besitzende InstitutionZentralbibliothek Zürich, C 291,2
Persistenter Link http://dx.doi.org/10.3931/e-rara-13822 
Links
Ganzes Werk als PDF Philosophischer Wend Unmuot das ist ein heydnische Trostschrifft welche Plutarch [25,61 mb]
Kollektion
Nutzungsbedingungen
LizenzPublic Domain Mark
Nutzung

Frei zum Herunterladen. Bei einer Vervielfältigung oder Verwertung des Dokuments oder Teilen daraus ersucht die besitzende Institution Sie im Rahmen der üblichen wissenschaftlichen Gepflogenheiten um:

  • Information
  • Quellenangabe inklusive Angabe des Urhebers, des Standortes und des persistenten Identifiers
  • Zusendung eines Belegexemplares und/oder Mitteilung der Internetadresse Ihres digitalen Angebotes, in das Sie das Dokument oder Teile daraus eingebunden haben
QuellenangabePlutarchus: Philosophischer Wend Unmuot, das ist, ein heydnische Trostschrifft, welche Plutarchus ein Heyd und edler Griech, Keiser Traiani Raht, an einen seiner guoten [...] : darauss zusehen, zum Theil wie fern sich menschliche Vernunfft natürlich trösten könne, zum Theil wie vil ein höher Trostliecht, durch Gottes Gnad, in [...]. Getruckt zu Zürych : bey Jonas Gessner, 1607. Zentralbibliothek Zürich, C 291,2, http://dx.doi.org/10.3931/e-rara-13822 / Public Domain Mark