Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Ein warhafftiges aber zugleich trauriges Zeitungs-Lied/ Von einer Gottlosen Mörder-Bande/ welche in dem vergangenen Winter im Siebenbürger-Land/ unweit Ungarn/ mit Rauben/ Mörden/ Stählen/ und anderen Schand-Thaten/ grossen Freffel verübet/ doch endlich auff einem Schloß von einer Edelfrawen eingethan/ und der Justitz gefänglich überlieferet worden/ von welcher sie sämtlich den wohl-verdienten Lohn empfangen haben : Dieses alles hat der geneigte Leser in diesem Gesang außführlich zu vernemmen : Im Thon: Kompt her zu mir/ spricht Gottes Sohn/ [et]c
Impressum[Basel] : [Johann Conrad von Mechel II], Gedruckt im Jahr CHristi 1725
Umfang8 ungezählte Seiten ; 19 cm (8°)
SpracheDeutsch
Bibliografische ReferenzNehlsen,
Besitzende InstitutionUniversitätsbibliothek Bern, MUE Rar alt 760 : 1:46
Persistenter Link http://doi.org/10.3931/e-rara-63239 
Links
Ganzes Werk als PDF Ein warhafftiges aber zugleich trauriges Zeitungs-Lied Von einer Gottlosen Mörde [2,04 mb]
Kollektion
Nutzungsbedingungen
LizenzPublic Domain Mark
Nutzung

Frei zum Herunterladen. Bei einer Vervielfältigung oder Verwertung des Dokuments oder Teilen daraus ersucht die besitzende Institution Sie im Rahmen der üblichen wissenschaftlichen Gepflogenheiten um:

  • Information
  • Quellenangabe inklusive Angabe des Urhebers, des Standortes und des persistenten Identifiers
  • Zusendung eines Belegexemplares und/oder Mitteilung der Internetadresse Ihres digitalen Angebotes, in das Sie das Dokument oder Teile daraus eingebunden haben
QuellenangabeEin warhafftiges aber zugleich trauriges Zeitungs-Lied/ Von einer Gottlosen Mörder-Bande/ welche in dem vergangenen Winter im Siebenbürger-Land/ unweit Ungarn/ [...] : Dieses alles hat der geneigte Leser in diesem Gesang außführlich zu vernemmen : Im Thon: Kompt her zu mir/ spricht Gottes Sohn/ [et]c. [Basel] : [Johann Conrad von Mechel II], Gedruckt im Jahr CHristi 1725. Universitätsbibliothek Bern, MUE Rar alt 760 : 1:46, http://doi.org/10.3931/e-rara-63239 / Public Domain Mark