Go to page
 

Bibliographic Metadata

Title
Gottsäliger und grundtlicher Bericht von der Hochheit, Wirden, fürträffenlichen Ansähen und Vollkommenheit heiliger göttlicher Geschrifft und jrem rechten Gebrauch : auch dass sy häll und klar, leicht und verstendtlich sey. ... / [Heinrich Bullinger] ; auss dem Latin in Hochteütsch gebracht durch M. Johans Conradten Ulmern, Dieneren der Kyrchen Christi zuo Schaffhausen in der Eydgnoschafft. ...
Author, ContributorBullinger, Heinrich [1504-1575] In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen Search Wikipedia for Heinrich Bullinger ; Ulmer, Johann Conrad [1519-1600] In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen Search Wikipedia for Johann Conrad Ulmer
ImprintGetruckt zuo Zürych : by Christoffel Froschouer, 1572
Description94, [2] Bl. (letztes leer) ; 15 cm (8°)
LanguageGerman
Bibliographical referenceVD 16 B 9688, Vischer C 845
Providing InstitutionZentralbibliothek Zürich, Zwingli 314,2
Persistent linkhttp://doi.org/10.3931/e-rara-759 
Links
Entire Book as PDF Gottsäliger und grundtlicher Bericht von der Hochheit Wirden fürträffenlichen An [70.33 mb]
Collection
Terms of Use
LicencePublic Domain Mark
Usage

Available for free download. In the event of reproduction or exploitation of the document or parts thereof, the holding institution asks you, in accordance with usual scientific practices, to provide:

  • information
  • indication of sources including details of the author, location and persistent identifier
  • dispatch of a voucher copy and/or notification of the internet address of your digital offering into which you have integrated the document or parts thereof
ReferenceBullinger, Heinrich: Gottsäliger und grundtlicher Bericht von der Hochheit, Wirden, fürträffenlichen Ansähen und Vollkommenheit heiliger göttlicher Geschrifft und jrem rechten [...] : auch dass sy häll und klar, leicht und verstendtlich sey. ... Getruckt zuo Zürych : by Christoffel Froschouer, 1572. Zentralbibliothek Zürich, Zwingli 314,2, http://doi.org/10.3931/e-rara-759 / Public Domain Mark